Dr Claudia Vetter, Ästhetik an der Bergstraße - Gesichtsbehandlung: Fadenlifting

Fadenlifting

Fadenlifting – Lifting ganz ohne OP...
Mit Mitte 30 beginnt unsere Haut zu erschlaffen und der Gesichtsschädel verändert sich, der Jochbogen zieht sich zurück und die Augenhöhlen werden größer.
Beim Fadenlifting unterscheidet man 2 komplett verschiedene Methoden. Einmal die Zugfäden und die einfachen Fäden, beide haben Ihren speziellen Einsatz und bringen tolle Ergebnisse. Lesen Sie bitte unten weiter – hier erkläre ich ausführlich die Anwendung der beiden Fadenarten, deren Wirkung und die Behandlung.

Hier kommt die perfekte Ergänzung zu Botox, Hyaluron und Radiesse.

Fadenlifting – es strafft das Gesicht ganzheitlich – ähnlich eines Faceliftes!

Dieser Volumen- und Elastizitätsverlust führt dazu, dass es zu Hängebäckchen und müden und traurigen Mundwinkeln kommt – hier arbeiten wir dann am besten mit einem sogenannten Fadenlifting.

Die von mir verwendeten Fäden, bestehen aus Polydioxanon (PDO), lösen sich nach ein paar Wochen zu 100% auf und werden schon Jahrzehnte als chirurgisches Nahtmaterial eingesetzt. Man kombiniert hier 2 Effekte: eine sofort sichtbare Straffung des Behandlungsareals und eine Biostimulation des Bindegewebes, was zu einer zusätzlichen Festigkeit der Haut führt.

Es handelt sich hier um eine hochwertige Anti Aging Behandlung mit langanhaltender Wirkung (12-24 Monate).

Fadenlifting - unsere Behandlungsmethoden

  • Zugfäden

    ab 130

    Sorgen für den Wow-Effekt! Wenn wir den Volumenverlust der Haut mit Hilfe von Hyaluron und/oder Radiesse behoben haben, kommt das Fadenlifting ins Spiel.

    mehr

  • Einfache Fäden

    ab 20

    Die Haut wird gestrafft und bekommt ein frischeres Hautbild.

    mehr

    Persönliche Beratung

    In einem persönlichen Gespräch berate ich Sie gerne über die Unterschiede und Vorteile der einzelnen Faltenbehandlungen. Gemeinsam finden wir eine passende Behandlung ganz auf Ihre Bedürfnisse abhgestimmt.

    Ablauf der Fadenlifting-Behandlung

    Zugfäden werden in lokaler Betäubung eingesetzt – dies ist ähnlich wie beim Zahnarzt. Anschließend lege ich nach gründlicher Desinfektion vorsichtig die Zugfäden unter die Haut an die gewünschten Stellen ein.

    Da die Zugfäden durch die Widerhaken, die auch für den Halt in der Haut sorgen, nach der Behandlung etwas unangenehm sein können, dürfen Sie gerne mit etwas Schmerzmittel Zuhause unterstützen.

    Einfache Fäden werden nach gründlicher Desinfektion mit feiner Nadel vorsichtig in die Haut eingelegt.
    Dies ist wenig bis gering schmerzhaft.

    Diese Informationen können kein ärztliches Aufklärungsgespräch ersetzen - wenn Sie weitere Informationen wünschen, vereinbaren Sie einen Termin zu einem Beratungsgespräch.

    Kontakt


    Öffnungszeiten

    Mo: 09.00 - 16.30 Uhr
    Di: 09.00 - 17.00 Uhr
    Mi: 09.00 - 17.00 Uhr
    Do: 12.00 - 20.00 Uhr
    Fr: 09.00 - 13.00 Uhr

    Weitere Termine auch nach Vereinbarung.